Undere neue Telefonnummer: 0664-153 7925

 

 

 

Tipp von Nadine:

Marie des Brebis hatte scheinbar nichts, wuchs unter sehr armem Verhältnissen auf dem Lande im Frankreich des frühen 20. Jahrhunderts auf.

Sie hat es verstanden, aus all diesen Prüfungen ungebrochen hervorzugehen und Kraft zu schöpfen aus der Liebe zu allen Dingen und zur Natur.

 Selten habe ich ein Buch gelesen, dass so viel vom einfachen Glück, erzählt.

 

Eine spirituelle Tiefe, die jedoch auf so einfache Art und weise zum Ausdruck gebracht wird,

 

 

Anjuna mag:

Papa hat mir ein Buch vom kleinen Bär mitgebracht, dem sooo langweilig ist, während er durch den Wald trottet.  Weil niemand mit ihm spielen kann, lässt er sich irgendwann ins Gras fallen und tut nichts, absolut nichts. Und obwohl er eben nichts tut, passiert eine ganze Menge und die Langeweile ist vergessen.

Irgendwie komisch, aber irgendwie kenne ich das.

In warmen, leuchtenden Farben hat Angela Koconda alte und neue Kinderverse ins Bild gebracht. Ein jedes Bild mit seiner Fülle an Details und sprechenden Gestalten lädt ein ins Märchenreich

Thomas findet: "Das liest sich, ohne das man es merkt."

 

Renée, eine  unscheinbare, mittelalterliche Dame, deren Eleganz und Tiefgründigkeit sich erst bei näherer Betrachtung offenbart. Wie bei einem Igel...

 

Tief im Dschungel Indiens, am Fluß Narmada, steht eine Herberge. Ihr Verwalter hat sich aus dem brodelnden Leben Bombays dorthin zurückgezogen, um nachzudenken. Doch die Welt holt ihn bald wieder ein: Seine Herberge wird zur Zufluchtsstätte für Fremde, für Menschen, die vor einer Entscheidung stehen und am heiligen Fluß Trost und Hilfe suchen.

 

Ein besonderes Buch, schwermütig und spannend auf ganz eigene Art und Weise.

Das innere Auge des Lesers wandert und wird während der gesamten Lektüre von diesem Licht der letzten Tage beleuchtet.

Eine Elegie.

Anjuna mag außerdem:  

Morchel ist ein echter Griesgram. Nichts kann seine üble Laune vertreiben. Doch eines Morgens ändert sich das: Morchel rettet ein Gänseküken vor dem Fuchs und eine ganz besondere Freundschaft beginnt.

Kanikl, Könikl, Kinikl, Kaunikl und Kunikl wohnen in einem schönen Kaninchenbau. Sie haben es warm und gemütlich, sie spielen zusammen, essen gemeinsam und kuscheln sich eng aneinander wenn sie müde sind und schlafen wollen. Doch eines Tages kommt ein anderer und fragt, wer etwas von ihnen besser kann. als die anderen....

 

Eine Neuausgabe des fast verschollenen Buches von Denis Watkins-Pitchford aus dem Jahre 1942.: "Die Wichtelreise"

Soeben erschienen bei Urachhaus.

 

Eine zauberhafte, sehr große kleine Geschichte von Freundschaft, Vertrauen und Mut. Die unübertroffenen, phantastischen Illustrationen von Daniela Drescher öffnen die Augen für die Wunderwelt, die überall gedeiht und uns umgibt.

Hier besteht die Möglichkeit, Bücher und mehr zu bestellen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.